Liebe Mitglieder,

ich begrüße euch ganz herzlich zu unserer Jahresmitgliederversammlung 2017!

Unser Verein kann in diesem Jahr auf 25 arbeitsreiche Jahre zurückblicken. Gegründet wurde er, wie vielleicht einigen bekannt, 1992 als Förderverein des Gymnasiums Laage und ging alsbald in den Verein zur Förderung des RecknitzCampus Laage über. Mit dem Neubau der Grundschule stand für uns endgültig fest: Auch, wenn wir mit dem Förderverein der Grundschule gut zusammenarbeiten – Wir werden Eins. Nun der Zusammenschluss musste durch verschiedene Instanzen, so einfach und schnell drehen die rechtlichen Mühlen nicht. Aber seit einigen Jahren ist es endgültig vollbracht! Unsere Eintragung im Vereinsregister ist auf dem neuesten Stand. Inzwischen ist der Verein bei vielen Eltern und Schülern gut bekannt, besonders durch unser Auftreten auf dem jährlichen Sommerfest und selbstverständlich durch die beiden Basare „Rund ums Kind“. Wir würden uns aber doch etwas mehr Zuspruch durch Neueintritte in den Förderverein wünschen. Augenblicklich haben wir 24 Doppelmitgliedschaften und 77 Einzelmitglieder.

Unser 25jähriges Bestehen konnten wir durch die Übergabe eines großen Pavillons grandios feiern. Dafür haben wir in den letzten Jahren das Geld ein bisschen fester gehalten und wir hatten die Spende der Firma Metallbau Lührmann. Um eine Baugenehmigung zu erhalten, war uns Frau Hünecke von der Stadtverwaltung eine große Hilfe. Die Firmen Dachdeckerei und Bau GmbH Gerullat und A & T GalaBau Warda stellten einen wunderschönen und zweckmäßigen Pavillon auf. Die Firma Lührmann sponserte auch noch die kleine Gedenktafel, auf der die Sponsoren und Erbauer erwähnt werden. Frau Samp koordinierte alle Arbeiten und Ausgaben. Hier ist der Ort, wo man ausruhen, Unterricht im Grünen halten, in den Pausen verweilen, sich bei Regen unterstellen kann. Und nicht unwichtig: Zum Sommerfest haben wir nun einen perfekten Platz zum Grillen, egal wie das Wetter ist. Der Bau wertet unseren Schulhof optisch auf und bringt auch Weisheit an die Schule. Herr Gerullat brachte ein Eule, ein Symbol der Weisheit, auf dem Dach des Pavillons an. Perfekter Schachzug. Auch an dieser Stelle noch einmal einen großen Dank an alle Beteiligten.

In den 25 Jahren unseres Bestehens haben wir allerlei Gelder zur Beschaffung zusätzlicher Mittel für die Schulgemeinschaft bereitgestellt, nämlich 52.000 Euro. Seit 2005, nachdem ein komplett neuer Vorstand die Arbeit übernahm, waren es alleine 32.000 Euro. Im vergangenen Schuljahr kamen noch 258 Euro für einen neuen Grill, für die GT-Kurs Akrobatik 30 Euro und 11.872 Euro für den Pavillon dazu. Diese Zahlen sagen aus, dass wir jeden einzelnen Euro durch den körperlichen Einsatz vieler Helfer bei unseren Basaren und beim Sommerfest erarbeitet haben oder dass unsere Mitglieder ihren Beitrag zahlen. Danke also an alle fleißigen Helfer und an unsere Mitglieder.

Für unsere Homepage ist seit einigen Jahren Herr Förster verantwortlich. Mit vielen Ideen und Engagement bringt er die Dokumentationen immer auf den aktuellen Stand. Danke, dass wir uns darauf verlassen können.

Im letzten Jahr wurden wir von der Schweriner Volkszeitung interviewt. Nun ja, mein Name war ein kleines Problem, aber es war ein gelungener Artikel. Und gerade deshalb wundert es uns immer wieder, dass wir mit neuen Mitgliedern so ein Problem haben. Schade, weil alle Resonanzen positiv sind. Und am Jahresbeitrag von 12,50 Euro kann es ja wohl nicht liegen. Wir sollten die Zeit der Diskussion noch einmal zur Ideensuche nutzen. Vielleicht hilft auch der Gedankenaustausch mit den anderen Vereinen der Stadt und der umliegenden Gemeinden von Laage. Auf jeden Fall wird eine neue Form der gegenseitigen Absprache und Zusammenarbeit geplant. Bei der ersten Zusammenkunft zeigte sich ein großes Interesse.

Unsere Basare liefen Dank vieler Helfer beide gut. Ein Stamm von Helfern ist immer da und es werden laufend weitere angeregt, uns zu unterstützen. Nachdem die Oberstufe nun schon einige Jahre einen Kuchenverkauf organisiert, haben wir jetzt auch am Samstagnachmittag Hilfe durch die Schüler, wenn die Turnhalle wieder schick für den Unterricht gemacht werden muss. Die Einnahmen beliefen sich auf 2013,59 Euro. Das Sommerfest 2017 sollte durch die Übergabe des Pavillons an die Stadt als Schulträger und an die Schule zur Nutzung ein besonderer Höhepunkt werden. Diese Übergabe lief perfekt, aber dann wurde es ziemlich ungemütlich. Der große Sturm zog zum Glück an uns vorbei, aber der viele Regen reichte auch schon. Wir konnten verstehen, dass verschiedene Besucher nach Hause flüchteten. Die Übrigen tummelten sich im Foyer. An unsere Losverkäufer Frau Hartmann, Frau Henkel und Frau Schütte geht noch einmal ein Durchhalteorden mit großer Dankesschleife. Alle Lose wurden verkauft, auch wenn ihr total durchnässt ward. Der Erlös von 937,75 Euro steht dem Verein nun zur Verfügung.

Zum Schluss noch ein paar Worte an den Vorstand des Fördervereins. Wir haben prima zusammengearbeitet, egal ob es leicht war oder schwerer. Wir können uns immer aufeinander verlassen, können gut diskutieren und herrlich miteinander lachen. Dank für euren persönlichen Einsatz, danke für die geleistete Arbeit. Gemeinsam schaffen wir es, also auf ein Neues.

S. Schöpperle

1. Vorsitzende