Rechenschaftsbericht der Vereinsvorsitzenden Frau Schöpperle für das Schuljahr 2015/2016

Liebe Mitglieder, schön, dass wir hier bei unserer #Jahresversammlung zusammensitzen. Inzwischen ist unsere Mitgliederzahl leicht angestiegen. Wir zählen 82 Einzelmitgliedschaften und 27 Doppelmitgliedschaften.
Auch das letzte Schuljahr war wieder erfolgreich, aber auch arbeitsintensiv. Bei unseren Basaren zeichnete sich die Tendenz ab, dass die Verkäufer, die am Anfang dabei waren, nach und nach kein Interesse mehr zeigten. Frauen zum Packen der Anziehsachen und Spielzeuge kamen mit Freundinnen. Aber Männer, die die schweren Tische und Bänke in die Turnhalle rein und später wieder heraus auf den Lkw schleppten, wurden immer weniger. Irgendwie hatten wir die langsamen Veränderungen nicht mit Besorgnis wahrgenommen. Erst als zum Räumen wohl nur vier Männer da waren, gab es ein ziemlich böses Erwachen. Gleichzeitig hatten wir noch das Problem, dass der Lkw nicht mehr zur Verfügung stand. Gemeinsam haben wir überlegt und uns zu Krisensitzungen getroffen und natürlich haben wir neue Möglichkeiten gefunden. Und wieder einmal bestätigte sich das: Sprechenden Leuten wird geholfen. Wir konnten den großen Anhänger der Feuerwehr ausleihen und wir sprachen verschiedene Väter und Schüler an, die natürlich zur Hilfe bereit waren. Auf lange Sicht jedoch wollen wir uns noch neue Möglichkeiten erschließen und werden #Flohmärkte organisieren. Dann werden wir gegen eine Gebühr die Tische zur Verfügung stellen und haben es bestimmt etwas leichter. Bleibt nur noch abzuwarten, ob dies auch angenommen wird.
Unsere neuen Vorstellungen konnten wir gut für mögliche Interessenten öffentlich machen, denn uns stehen jetzt mehrere Plattformen zur Verfügung. Herr Förster hat uns eine kostenlose App eingerichtet und wir sind über Twitter, Facebook, Google+ und itsLearning präsent. So können wir schnell Termine ankündigen, kurzfristig über unsere Arbeit berichten und Bilder von den Basaren und vom Sommerfest sind sichtbar.
Mit den Spenden, die wir im letzten Schuljahr erhielten, war es ein sehr erfolgreiches Jahr. So brauchten wir zum Sommerfest kein Geschirr wie Tassen, Teller und Becher zu kaufen, da Herr Daubitz-Abend dieses für uns organisierte. Noch einmal ein großes Dankeschön für diese Unterstützung.
Die Laager Fa. Metallbau Lührmann feierte 30jähriges Betriebsjubiläum und wollte von den verschiedenen Gratulanten keine Geschenke, sondern Geldspenden für einen guten Zweck. Wir als Förderverein freuten uns schon, als uns die Ankündigung des Vorhabens erreichte. So wurde unser großes Ziel zu unserem 25jährigen Bestehen des Vereins 2017 auf dem Schulgelände einen #Grillpavillon zu errichten, schon etwas realer. Auf dem Sommerfest wurde uns durch Herrn Lührmann der Scheck überreicht. Es waren 3800,00 Euro. Wir freuten uns riesig. Mit einer so hohen Summe hatten wir nicht gerechnet. Danke auch hier noch einmal an die freigiebigen Gratulanten und an die Firma Lührmann. Die Laager Wohnungsgesellschaft mbH steuerte später auch 300 Euro zu. So können unsere Träume umgesetzt werden: Ein gemauerter Pavillon mit Sitzgelegenheiten und einem Dach, in der Mitte ein Grillrost. So können mehrere Schüler sitzen und grillen oder die Sitzgelegenheiten zu einer Schulstunde im Grünen nutzen. Unsere emsige Frau Samp hat erste Zeichnungen angefertigt und die Gestaltung mit der Firma Dachdeckerei und Bau GmbH Gerullat abgesprochen. Das Angebot liegt uns vor und die Übergabe des Grillplatzes soll zum Sommerfest 2017 erfolgen. Wir sind schon voller Erwartungen.
Wegen dieses Großprojektes haben wir im letzten Schuljahr unsere Ausgaben eingeschränkt. So haben wir für unseren Förderverein eine Kaffeemaschine für 250 Euro gekauft. Für die Abrechnung bei den Basaren und für unsere Buchführung haben wir endlich einen Laptop und eine Tasche für 472 Euro gekauft. Des Weiteren brauchten wir eine Kabeltrommel (42 Euro), Bierzeltgarnituren (130 Euro) und T-Shirts (87,50 Euro). Für die Tombola zum Sommerfest haben wir für 88 Euro Preise in Laage gekauft. Die Verwaltung unseres Vereins kostete für Briefmarken, Bankkarten und Online Banking Software 125,00 Euro.
Für den Tag der Unternehmen haben wir für den Kauf von Sektgläsern 85 Euro zur Verfügung gestellt. Zum Tag der Unternehmen und Sponsoren waren auch wieder Vertreter des Fördervereins eingeladen. Es ist eine gute Veranstaltung, um Projekte vorzustellen und den Sponsoren zu danken. Es war ein gelungener Abend.
Abschließend möchte ich allen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit danken. Auch, wenn sich jetzt mehrere im Sport, der Feuerwehr oder anderweitig engagieren, kommen wir mit der Verteilung unserer Aufgaben klar. Jeder hat seinen Aufgabenbereich und es klappt bestens. Bei den meisten Vorhaben ist also schon vorab gesichert, dass einer den Hut auf hat und andere ihn tatkräftig unterstützen. Auf jeden ist Verlass und jeder bringt sich voll ein. Aber ein Großteil der Arbeit bleibt bei Frau Samp: Buchführung, Verbindung zur Bank, Steuererklärungen, Anträge schreiben und und und. Also euch allen danke für eure Arbeit, ein besonderer Dank noch mal an Frau Samp. Auf ein Neues, dass wir den Frühjahrsbasar, den ersten Flohmarkt und das Sommerfest wieder rocken.

 

Über Marco Förster

Webmaster Verein zur Förderung des RecknitzCampus Laage e.V.

Kommentare sind geschlossen.